Weinpatenschaft

„Waldulmer Weinpate" -Weinpatenschaft in bester Lage-

Welcher Weinkenner träumt nicht davon, seinen eigenen "persönlichen Wein" im Keller zu lagern . Wer besitzt schon ein eigenes Rebgelände oder hat so viel Zeit, um die notwendigen Arbeiten an den Rebstöcken auszuführen. Eigentlich muss es ja nicht sein, denn alle Freunde des Weines haben die Möglichkeit, eine "Weinstock-Patenschaft" in der bekannten Rotweingemeinde Waldulm im "Achertal" zu übernehmen.

Im April 1995 wurde das "1. Schwarzwälder Weinpatengelände" eröffnet. Das Waldulmer Rebgelände -natürlich in bester Lage- hat Platz für 90 "Weinstock-Paten" und wird von Herrn Clemens Hund, einem Winzer aus Waldulm betreut.

Jeder Pate hat die Garantie, dass sich sein Weinstock in den besten Händen befindet. Jeder Weinstock erhält ein Schild mit seinem Namen. In einer Patenurkunde sind alle "Rechte und Pflichten " des Paten eingetragen. Der Pate erhält den Ertrag seines Weinstockes in Form einer Abfüllung mit "persönlichem Etikett". Jeder Pate erhält weiterhin eine "Paten-Ermäßigungs-Card", mit der er zum Beispiel 5 Prozent Preisnachlass auf jeden Weineinkauf in den beiden Winzergenossenschaften, bis hin zur jährlichen Einladung zum "Weinpatentreffen" erhält.

Dies alles hat auch seinen Preis. Für einen jährlichen Patenschaftsbeitrag von Euro 26,00 kommt jeder Weinpate in den Genuss seines eigenen Weines. Das jährliche Patentreffen findet jeweils Anfang September im Rahmen des Weinfestes rund um den Winzerkeller in Waldulm statt.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist-Information Kappelrodeck, Telefon: 07842 80210, Fax: 07842 80275 oder per E-Mail: tourist-info@kappelrodeck.de.

Stand: Januar 2009