Gymnasium Achern - Wein AG

Acherner Gymnasiasten ackern im Weinberg
Gymnasium Achern

Samstagfrüh gibt es für Schüler Angenehmeres als im feuchtkalten Weinberg zu arbeiten. Gemurre? Iwo! Sie gehören zur Weinbau AG des Gymnasiums Achern und Sie machen eines der ungewöhnlichsten Projekte der Region.

Die Kooperation entstand 2006 über die Bekanntschaft des Waldulmer Winzers Georg Börsig zu einem Lehrer des Acherner Gymnasiums und stieß auch bei Chemie- und Biologielehrer Volker Nüssel auf positive Resonanz, der die Arbeitsgemeinschaft ins Laufen brachte und seither ohne Unterbrechung für seine Schüler anbietet.

Gymnasium Achern Weinbau AG
Das Projekt wird seitens der Winzergenossenschaft durch Frank Männle betreut, Qualitätsmanager der WG Waldulm, WG Oberkirch und WG Kappelrodeck. Der gebürtige Durbacher hält während des Schuljahres auch mal eine Biologiestunde im Acherner Gymnasium (z.B. zur biologischen Schädlingsbekämpfung) und zwischen den Rebstöcken kommt die Theorie ebenso nicht zu kurz: "Jetzt müssen wir mal Unterricht machen", setzt er an und erklärt dann z.B. was es mit dem Öchslegrad auf sich hat und wie man ihn misst. Hin und wieder verschwindet eine süße Traubenbeere in seinem Mund. Die Schüler hören aufmerksam zu, auch wenn keiner später eine Ausbildung zum Winzer machen will, sondern Maschinenbau, Psychologie oder "Irgendwas-mit-Medien".

 

Für die Schüler startet die AG im Winter mit dem Rebschnitt, dann biegen sie die Fruchtrute, brechen junge Triebe aus, flechten andere in den Draht, entfernen Laub und dünnen aus, um den Ertrag zu reduzieren, aber die Qualität zu steigern - so wie es jeder Winzer machen würde. Die Schüler gehen auch ins Labor, als die schönste Arbeit empfinden sie allerdings das Herbsten. Die konkrete Arbeit ist das, was den Schülern vor allem gefällt. Ursache - Wirkung ist anschaulich, was auch Pädagoge Nüssel als ein Plus dieser AG sieht.

Gymnasium Achern Weinbau AG
Sie ist fächerübergreifend, verbindet Biologie, Chemie (Labor und Weinanalyse), Wirtschaft (Vermarktung), Kunst (Gestaltung des Weinetiketts durch die Schule) und manchmal sogar Sport, denn in den Reben arbeiten kann, gerade im Frühsommer, schweiß-treibend sein. Die Schüler sind stolz auf ihre Arbeit und der Erlös der Ernte, etwa 1000 Flaschen, kommt der Schule zu Gute. Auch die Eltern sind begeistert - es halfen beim Herbsten auch schon ein Vater mit und auch der „schuleigene" Wein erfreut sich als Geschenk oder zum Eigenverzehr großer Beliebtheit.

 Wenn Sie den Gymnasiumwein auch mal gerne probieren und damit das Gymnasium Achern unterstützen wollen, hier kann man die Weine erwerben.

www.gymnasium-achern.de

 

Gymnasium Achern Weinbau AG

Gymnasium Achern Weinbau AG

Gymnasium Achern Weinbau AG